Über mich

Wann ich meine erste Kamera bekommen habe, weiss ich nicht mehr so genau. Meine erste Spiegelreflexkamera habe ich mir 1995 gekauft. Mit meiner EOS 500 in der Kombination mit einem Tamron 28-200 war quasi mein Einstieg in die Fotografie. Von der Theorie seinerzeit keine Ahnung, begann ich einfach darauf los zu knipsen. Landschaften, Portraits, erste Versuche mit Detailaufnahmen … alles klassisch auf Film. Recht schnell sammelte sich so eine Vielzahl von Negativen und Abzügen an, die schnell jede Menge an Kisten füllten. An die digitale Fotografie war da noch nicht zu denken.

Dann kamen die ersten Digiknipsen – schier unbezahlbar! Allerdings lag da die Knipserei ein wenig brach. Für einen Karibikurlaub 1999 hatte ich mir dann zum Schnorcheln mehrere Fertigknipsen gekauft und war von den Ergebnissen mehr als nur enttäuscht. Aber die Unterwasserwelt hatte es mir sofort angetan! Davon wollte ich ab sofort immer mehr sehen und vor allem bessere Fotos mit nach oben bringen.

Ein Jahr später habe ich meinen allerersten Tauchgang absolviert und von da an mit dem Tauchvirus infiziert. Allerdings sollte es noch vier Jahre dauern, bis ich endlich in heimischen Gewässern meinen Tauchschein gemacht hatte. Mein erster Tauchurlaub führte mich dann an die Costa Brava. Da ich von den Fertigknipsen die Nase voll hatte, nannte ich da einen Olympus mit einem Unterwassergehäuse mein Eigen. Die Ergebnisse waren für die ersten Versuche in der Unterwasserfotografie akzeptabel. Aber die technischen Beschränkungen sorgten so für ein gewisses „Wettrüsten“ …

Jetzt bin ich mit einer EOS 550D im umgebauten HUGYFOT-Gehäuse für eine 350D Unterwasser unterwegs und mit den Ergebnissen recht zufrieden. Sicher, man könnte jederzeit weiter aufrüsten, aber wann nutze ich das wirklich? Zeitlich sind mehr als 14 Tage Tauchurlaub nicht drin, denn die Familie darf in der freien Zeit nicht zu kurz kommen.

Zwischendurch wollte ich das ganze Thema noch mehr intensivieren, aber letztendlich fehlt dafür die Zeit und der pekunäre Faktor ist dabei auch nicht zu vernachlässigen. Dennoch konnten meine Fotos mehrmals vordere Plätze bei Fotowettbewerben der Zeitschrift Unterwasser erreichen. Im Jahr 2007 hatte ich dann meuine erste kleine  Austellung, die ich im Jahr 2009 erneuern konnte. Meine betauchten Destinationen sind am Roten Meer, die Costa Brava, Bali sowie der Pazifik an der mexikanischen Küste.

Share on Facebook0Email this to someone